Portocristo

Veröffentlicht von

Portocristo (auch Porto Cristo) ist eine kleine Stadt im Osten von Mallorca. Sie es zwar touristisch, aber weitaus ruhiger als die Nachbarorte. Große Betonhotels gibt es hier nicht. Die meisten Urlauber, die Porto Cristo besuchen, kommen wegen den bekannten Höhlen Coves del Drac (Drachenhöhle) und Coves de Hams. Der Ort selbst wird weitaus weniger von den Touristenschwärmen heimgesucht. Eigentlich schade: Portocristo hat zwar keine ganz großen Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber ist dennoch ein kleiner, netter Hafenort. Der Ort verfügt über einen kleinen, sauberen Strand direkt im Zentrum neben dem Fährhafen. Die hilfsbereite kleine Touristeninformationen befindet sich unten am Hafen gegenüber der Anlegestelle der Ausflugsboote.

Im Ort fallen die Rucksacktouristen auf, die hier noch etwas stärker vertreten sind als in anderen Ortschaften auf Mallorca. Porto Cristo besteht, hinter dem großen Hafen, aus vielen kleinen Gassen. Dort findet man günstige, kleine Restaurants, Läden und einfache Pensionen. Interessant ist ein Spaziergang entlang am kleinen, romantischen Kanals mit vielen kleinen Booten, die hier anlegen.  Man kann den Fischern beim Trocknen der Netze oder Entladen der Boote zuschauen. Es fällt auf, daß in Porto Cristo viele kleine Boote von Einheimischen im Hafen liegen und nicht so viele, der sonst auf Mallorca üblichen großen Yachten der Nordeuropäer.

Höhlen: Vor dem Ortseingang (von Palma kommend) stehen große Schilder, die auffallend für die Höhlen Coves de Hams werben. Die interessanten Höhlen sind jedoch die Drachenhöhlen (Coves del Drac) einen guten Kilometer hinter dem Ort nahe der Straße Richtung Porto Colom. Auch die Drachenhöhlen sind gut ausgeschildert. Die Menge an Besuchern, der Parkplatz und die Anzahl der Busse ist gigantisch. Für 14,50 Eintritt (im Jahr 2015) bekommt man eine Führung etwa eine km durch die Höhlen inklusive großer unterirdischen See. Kinder von 2 bis 12 Jahre zahlen einen Eintrittspreis von 7,50 Euro, noch kleinere Kinder dürfen umsonst in die berühmtesten Höhlen Mallorcas.

Busse: Von Porto Cristo etwa 10-mal pro Tag Verbindungen in den Massentouristenort Cala Millor ( über S´Illot) und in die weit weniger touristische Kreisstadt Manacor (je etwa 1,50 Euro). Direkte Busse auch etwa 5-mal täglich nach Palma de Mallorca für etwa acht Euro. 1-2 Euro günstiger und interessanter nach Palma kommt man mit dem Bus bis Manacor und weiter mit dem stündlichen Zug nach Palma. Des Weiteren fahren 2 Busse täglich nach Cala Ratjada, Die meisten der oben beschrieben Linienbusse halten auch an der Drachenhöhle. Die Bushaltestelle in Porto Cristo befindet sich direkt über dem Hafen.

Fähren: Touristenfähren mit Glasboden zur Fischbeobachtung verbinden Portocristo mit den Urlaubsorten in der Nähe (Cala Millor und Calas de Mallorca) mehrmals täglich. Die Fahrpreise sind um ein Vielfaches höher als der Buspreise (über 10 Euro). Von Cala Millor werden auch U-Boot-Fahrten zu den Drachenhöhlen angeboten.

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Busausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

Alles zu Welcome Card Berlin, das große Ticket für Touristen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.