Mallorca: Häfen

Veröffentlicht von

Mallorca ist bekannt für seine zahlreichen kleinen Fischerdörfe, die der Insel ihren typischen Charme und das gewisse Etwas verleihen, wegen dem sie bei viele so beliebt ist. Bei einer solchen Anzahl von Fischerdörfern und der Lage im Mittelmeer ist es nur logisch, dass es auf Mallorca auch zahlreiche Häfen geben muss, zumal bis vor einigen Jahren das Meer der einzige Weg war, auf dem man kommunizieren konnte, Waren erhalten oder exportieren konnte und über den man die Insel besuchen und verlassen konnte. Insgesamt gibt es auf der Baleareninsel Mallorca 43 Hafenanlagen mit 14280 Liegeplätzen. Sowohl Yachthäfen, als auch Fischerhäfen und ein Sporthafen befinden sich auf der Insel.

Einer der vielen Yachthäfen auf Mallorca

Zu den bekanntesten Yachthäfen der Insel gehören der Hafen von Cala d´Or, der Hafen von Cala Figuera und der Hafen von Can Picafort. Der Hafen von Cala Figuera ist zudem auch ein Fischerhafen. Die Yachthäfen werden nicht nur von den Einheimischen genutzt, auch die deutschen Urlauber, meist die besser betuchten haben hier ihre Yachten liegen, teilweise das gesamte Jahr über. Einige Yachthäfen der Insel sind geradezu berühmt. Die Yachten hier haben manchmal den Wert mehrerer Einfamilienhäuser und werden somit auch von den Pauschal und Massentouristen immer wieder gerne bestaunt, auch wenn dies zwar meist nicht der Hintergrund für einen Besuch am Yachthafen ist kommt man einfach nicht umhin diese prachtvollen Yachten zu bewundern. Bekannte Fischerhäfen sind der Hafen von Portocristo, der Hafen von Portocolom und der Hafen von Colonia de Sant Pere.

Diese werden besonders durch die schöne Lage in den Fischerdörfern ausgezeichnet. Ein harmonisches Bild aus Fischerbooten und den dazugehörigen Bootshäusern, die der Gegend ein schönes ländliches Flair geben begeistert die Besucher dieser Häfen. Meist lassen sich die Fischer von den vielen Besuchern nicht im Geringsten irritieren. Im Gegenteil, sie folgen einfach völlig teilnahmslos ihrem Tagewerk, als würde es keinen Menschen geben, der sie beobachtet. Gerade das macht den Charme dieser Fischerdörfer und ihrer Häfen aus, dass man hier das Leben auf Mallorca, abseits des Tourismus, beobachten kann, genau so wie es wirklich und täglich ist, ohne das sich die Bewohner ablenken lassen oder gar unnatürlich verhalten.

 Gerade aus diesem Grund werden die kleinen Fischerdörfer immer beliebter bei den Touristen und sind inzwischen zumindest im Ausflugsprogramm nahezu jeden Urlaubers vertreten. Der einzige Sporthafen der Insel befindet sich in Cala Major, er dient hauptsächlich denen, die nach Mallorca kommen um hier Wassersport zu betreiben, und denjenigen die die Möglichkeit zum Wassersport anbieten. Zudem ist in Palma ein Seehafen, in Kombination mit Yacht- und Fischerhafen. Dieser Seehafen dient vor Allem dem Transport der Güter, die das Land verlassen oder eingeführt werden sollen, aber auch Schiffe die Urlauber bringen die mit dem Schiff anreisen laufen den Seehafen an, ebenso Schiffe der Nachbarinseln, entweder mit Passagieren oder mit Waren.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/362/

Landkarte Mallorca

Kanaren Infos

Unsere Tipps: Gute Webseiten Spanien-Urlaub vorbereiten Saison 2019

Ihr sucht ein preiswertes Hotel in Spanien Booking.com: >>> Hier Klicken
Mietwagen buchen wir stets bei Billiger-Mietwagen.de: >>> Hier Klicken
Beste Webseite für Busausflüge, Eintrittskarten Getyourguide: >>> Hier Klicken
Reiseführer, Landkarten, Sonnencreme … >>> Einkauf bei Amazon

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.